FOC: Planungsumfang darstellen

Antrag an den PUA:
Die Verwaltung wird gebeten
1. überschlägig den notwendigen personellen und finanziellen Aufwand darzustellen, der entstehen würde, um ein baurechtliches Verfahren zur Ansiedlung eines FOC auf den Weg zu bringen.
2. darzustellen, wie die Konflikte mit bestehenden Konzepten wie z.B. dem Einzelhandelskonzept aufgelöst werden könnten.

Begründung:
Die Realisierung eines Factory Outlet Centers in der Königswinterer Altstadt widerspricht fast allen in jahrelanger Diskussion erarbeiten städtebaulichen Zielen für die Altstadt. Damit auch Festlegungen, die zum Teil formaler, planungsrechtlicher Natur, zu anderen Teilen aber „nur“ das Ergebnis einer strategischen Ausrichtung sind (Drachenfelsstadt, Sanfter Tourismus). Vorbereitende Untersuchungen, die Abstimmung planungsrechtlicher Schritte und zahlreiche weitere projektbezogene Tätigkeiten würden einen erheblichen Mehraufwand für die Verwaltung bedeuten. Dies muss angesichts zahlreicher parallel laufender Projekte in unserer Stadt mit berücksichtigt werden, bevor der Verwaltung ein Arbeitsauftrag mit diesem Umfang erteilt wird.

 

Die Beschlussfassung im PUA lesen Sie hier.

Zurück