Schwimmbadentscheidung am 9. Oktober live im Rat der Stadt

Zwei gescheiterte Ausschreibungsverfahren, unzählige Abstimmungen, hohe sechsstellige Berater- und Gutachterkosten – ein  Jahrzehnt Schwimmbaddiskussion haben in Königswinter bei allen Beteiligten deutliche Spuren hinterlassen.

Jetzt soll am 9. Oktober endgültig eine Entscheidung fallen: Der Rat entscheidet darüber, ob das alte Lemmerz-Hallenbad in der Altstadt für 7,8 Millionen kernsaniert oder ob es für 9,6 Millionen abgerissen und ein neues  Bad am selben Standort gebaut wird. Wie in den Jahren zuvor scheinen die Verhältnisse klar zu sein. Auf der einen Seite sitzt die Jamaika-Koalition
(CDU,  GAK  und  FDP) mit ihrer Pro-Neubau-Position, und auf der anderen votieren SPD  und  KöWI  sowie  der  Vertreter der Linken weiterhin für die Kernsanierung.

Zurück