Willkommen

In diesem Themenbereich berichten wir über die Bau- und Verkehrspolitik in Königswinter.

Wir wollen Bürgerbeteiligung sichtbar machen

Das Thema Bürgerbeteiligung wollen wir stärker in der städtischen Onlinepräsenz und konkret auf der städtischen Website Geltung verschaffen. Unter einem eigenen Menupunkt könnten so alle gegenwärtigen und bisherigen Beteiligungsverfahren nach geltendem Recht, also Bürger- und Einwohneranträge, Einwohnerfragen und schriftlich eingegangene Anregungen der Bürger aufgeführt werden.

mehr

Wir wollen Bürgerbeteiligung sichtbar machen

Das Thema Bürgerbeteiligung wollen wir stärker in der städtischen Onlinepräsenz und konkret auf der städtischen Website Geltung verschaffen. Unter einem eigenen Menupunkt könnten so alle gegenwärtigen und bisherigen Beteiligungsverfahren nach geltendem Recht, also Bürger- und Einwohneranträge, Einwohnerfragen und schriftlich eingegangene Anregungen der Bürger aufgeführt werden.

mehr

Tempo-30-Zonen auf Hauptverkehrsstraßen für mehr Sicherheit

In der Vergangenheit wurde die Einrichtung von Tempo 30 Bereichen auf Straßen des überörtlichen Verkehrs (Bundes-, Landes- und Kreisstraßen) nur schwerlich oder gar nicht umgesetzt (Bsp. Heisterbacherrott, Uthweiler).
Nun haben wir einen Antrag im BVA gestellt.

mehr

KÖWI mahnt Fahrradkonzept an

Bereits vor dreieinhalb Jahren hatte der Königswinterer Stadtrat beschlossen, eine interfraktionielle Arbeitsgruppe einzusetzen, um den Entwurf "Familienroutennetz der RadRegion Rheinland" zusammen mit einem Gutachter und dem Rhein-Sieg-Kreis weiterzuentwickeln.

mehr

Thomasberg: Kreuzung entschärfen

Die nur schwer einsehbare Kreuzung Adriansberg/Wiesenstraße in Thomasberg soll entschärft werden. Das hat die KÖWI-Fraktion im Königswinterer Stadtrat im Bau- und Verkehrsausschuss beantragt.

mehr

Bestattungen nach islamischen Ritus prüfen

Mit einem Antrag im BVA wollen wir die Integration der in Königswinter wohnenden Bürgerinnen und Bürger muslimischen Glaubens unterstützen.

mehr

Im Wiesengrund: Verkehrsaufkommen prüfen

Im Zuge der Änderung des Bebauungsplans Nr. 60/13 (Ansiedlung des EDEKA-Marktes) wurde ein Gutachten zum prognostizierten Verkehrsaufkommen erstellt. Nun sollen die tatsächlichen Auswirkungen geprüft werden.

mehr

Entscheidung zur Anlieger-Beitragsfähigkeit ...

Welche konkreten Gründe haben dazu geführt, dass die Verwaltung den Ausbau der Rauschendorfer Straße in Stieldorf als nicht beitragsfähig nach Kommunalabgabengesetz eingestuft hat?

mehr

Standardisierung der Straßen-Sanierungsentscheidungen

"Standardisierung der Straßensanierungsentscheidungen", Antrag vom 04.01.2014

mehr

Beschränkung der Anliegerbeiträge

"Beschränkung der Anliegerbeiträge", Anfrage vom 03.09.2012
Welche finanziellen Auswirkungen hätte eine Beschränkung der Anliegerbeteiligung bei der Erneuerung der Straßenbeleuchtung auf die Kosten für die Verkabelung?

mehr