Unser Preisträger 2015

Der KöWI-Sozialpreises für soziales Engagement in Königswinter geht in diesem Jahr an die Elterninitiative diabetischer Kinder und Jugendlicher.

 

„Aus persönlicher Betroffenheit haben sich vor über 30 Jahren Eltern entschieden aktiv zu werden. Daraus ist in den zurückliegenden Jahren ein wichtiger Baustein in der Beratung und Bewältigung von Diabetis geworden“, begründet Sibylle Dickmann, stellv. Vorsitzende von KöWI, die Preisvergabe.

 

Über 30.000 Kinder und Jugendliche sind vom Daibetis mellitus Typ 1 in Deutschland betroffen, Tendenz steigend. Ursache des Diabetestyps ist fast immer eine Autoimmunreaktion. Zellen des körpereigenen Immunsystems greifen dabei die Insulin produzierenden Beta-Zellen an und zerstören sie. Die genauen Hintergründe der Autoimmunreaktion sind nicht bekannt. Eine gewisse Rolle spielen Erbanlagen. Doch längst nicht jeder, der ein Elternteil mit Typ-1-Diabetes hat, erkrankt auch selbst. Das Risiko beträgt nur wenige Prozent. Sind beide Eltern betroffen, steigt es auf 20 bis 40 Prozent. Vermutung legen nahe, dass möglicherweise bestimmte Umweltfaktoren (z.B. frühzeitiger Kontakt mit Kuhmilch) oder Virusinfektionen (insbesondere sogenannte Enteroviren) die Entstehung eines Typ-1-Diabetes fördern.

 

„Die Erstmanifestation des Diabetis mellitus, der damals noch im gemeinen Volksmund Zucker genannt wurde,“, so Hans-Wilhelm Schreiber, „bedeutet für viele betroffene Familien immer noch ein Schock. Oftmals werden Eltern mit der Diagnose ihres Kindes nur unzreichend aufgeklärt oder scheitern an den Vorgaben und Richtlinien im Gesundheits- und Krankenkassensystem. Hier setzt die Arbeit unserer Initiative an.“

 

Die Elterninitiative wurde 1989 von Karoline und Hans-Wilhelm Schreiber gegründet. Sie betreut seit dem Kinder, Jugendliche und deren Familien. Ein Schwerpunkt der Arbeit ist die Beratung und Schulung. In Kooperation mit Kliniken, Fachärzten und Ernährungsberatern werden so über 400 Familien betreut. Folgeschulungen, Elterngesprächskreise, Schulungswochenenden für Kinder- und Jugendliche gehören dabei ebenso wie Reiterferien oder Fahrrradtouren zum Angebot des Vereins.
„Wir möchten die Kinder und Jungendlichen dabei unterstützen ihr Leben selbstbewusst in die eigenen Hände zu nehmen.“ Beschreibt Karoline Schreiber ihr jahrelanges Engagement für das sie bereits von hoher Stelle ausgezeichnet wurde. 1998 verlieh ihr der damalige Bundespräsident das Bundesverdienstkreuz.
Florian Striewe (KöWI-Vorsitzender) betont die Bedeutung sozialen Engagements und würdigt die Arbeit zahlreicher Bürgerinnen und Bürger in Königswinter. „Dass wir erneut von so vielen Vereinen und Initiativen angeschrieben wurden freut uns. Es zeigt uns erneut wie vielfältig und wichtig Engagement Einzelner für unser Gemeinwesen ist.“

 

Weitere Informationen zur Arbeit der Elterninitiative erhalten Sie unter www.diakids.eu